Die Saison findet kein Ende

TriTeam Sinzig in guter Laufform

Ägidenberg: Nach einer guten Triathlonsaison startete der frisch gebackene Ironman Frank Nachstheim vom TriTeam Sinzig im Dezember 2002 beim Siebengebirgsmarathon in Ägidienberg. Schon die guten Ergebnisse in Bonn und Roth waren für Nachtsheim genügend Motivation, auch diesen Lauf erfolgreich zu absolvieren. Sonniges Wetter bei 2Grad minus bedeutet für die 650 Teilnehmer wesentlich bessere Bedingungen als im Vorjahr, wo Matsch und Regen den Lauf witterungsbedingt dominierte. Frank Nachtsheim beendete die bergige Strecke mit 550 Höhenmeter in einer Topzeit von 3:31:38Std. auf dem 88. Gesamtplatz (Platz 30 in der Altersklasse M 35) und verbesserte sich gegenüber dem Vorjahr um 4 Minuten.

Wehr: Auch beim 24. Internationalen Silvesterlauf um den Cup der Kreissparkasse Ahrweiler in Wehr zeigte sich die Klasse des Waldorfer Ausnahmesportlers. 44:14min war seine Zeit und bedeutete Platz 11 in der AKM 35. In der gleichen Altersklasse startete Manfred Langelage. Der Triathlet aus Sinzig konnte in Wehr seine hervorragenden Läuferqualitäten unter Beweis stellen. Beim Zieleinlauf zeigte die Uhr 42:59min. an (Platz 6 AKM 35). Ulrich Klein, Startnummer 472, neu im TriTeam Sinzig, beendete den Silvesterlauf in 48:11min in der Altersklasse M40 auf Platz 17.

      

Für den Waldorfer Triathlet Frank Nachtsheim findet die Saison kein Ende Topergebnis beim Siebengebirgsmarathon in Ägidienberg

     

Stellte wieder einmal mehr seine hervorragenden läuferischen Qualitäten unter Beweis: Manfred Langelage aus Sinzig